Ausbildung bei Speri & Bütler AG

Lernende:

Die Speri Bütler AG bildet aktuell sieben Lernende in den Bereichen Elektro-Installateur und Montage-Elektriker aus. Unsere Lernenden besuchen mindestens einmal pro Woche die Berufsschule GIBZ in Zug. Zudem findet einmal pro Lehrjahr ein sogenannter überbetrieblicher Kurs in Horw statt. Dort wird unseren Lernenden in drei Wochen intensiv das Fachwissen des entsprechenden Lehrjahres vermittelt. Wir von der Speri Bütler AG führen zudem mit unseren Lernenden alle sechs Wochen einen zusätzlichen Lernsamstagmorgen durch. Dort vertiefen wir das theoretische und praktische Wissen und fragen unsere Lernenden gezielt ab. Die Lehrzeit ist eine spannende, aber auch eine sehr herausfordernde Zeit für die jungen Erwachsenen. Nicht zuletzt da ihnen der Eintritt in die Berufswelt bevorsteht. Nach der Lehrzeit stehen den Lehrabgängern diverse Weiterbildungsmöglichkeiten zur Verfügung. Zum einen besteht die Möglichkeit, die Berufsmatura nachzuholen, wenn man diese nicht schon während der Lehrzeit abgeschlossen hat oder man kann sich für eine Studienrichtung entscheiden. Selbstverständlich steht es den jungen Erwachenden auch offen, sich im Beruf z.B. als Team- oder Bauleiter weiterzubilden.

Höhere Fachprüfungen:

Dipl. Elektroinstallations- und Sicherheitsexperten/-expertinnen (HFPEL) arbeiten in der Regel in ihrem eigenen Unternehmen, Elektroinstallationsunternehmen, Elektrokontrollunternehmen, Planungsbüros, Elektrizitätsversorgungsunternehmen oder in der Industrie. Sie sind im Installationsbereich im Sinne NIV fachkundig.

Dipl. Elektroplanungsexperten/-expertinnen (HFPPL) arbeiten in der Regel in Planungsbüros, in der Planungsabteilung eines Elektroinstallationsbetriebes oder als selbstständige Planungsunternehmer/innen.

Weitere News

Melden dich für unseren
Newsletter an.

    Melden Sie sich für unseren
    Newsletter an.